Projekt in Bangladesh, Kushtia

Die brütende Hitze macht den Menschen in Kushtia
zu schaffen. Alim, der Sohn eines Bauerns erzählt:
„Wir haben kaum mehr was zu trinken. Meine
Geschwister und ich teilen uns einen Becher Wasser
am Tag. Und das ist verschmutzt und macht uns
krank. Aber durstig zu sein ist noch viel schlimmer!"

Vielen Kindern geht es so wie Alim.
Doch bald wird es nicht einmal mehr das Wasser aus den
Pfützen geben. Schon jetzt kann es nicht mehr
zum Bewässern genutzt werden.
Denn das wenige Wasser reicht kaum noch, um den Durst zu stillen.
Wenn nicht bald geholfen wird, müssen zahlreiche Menschen verdursten
oder sterben an den Folgen des schmutzigen Wassers.

Die Zustände in Kushtia werden von Tag zu Tag schlimmer.
Die Münder sind trocken, die Körper geschwächt… Alim weiß: Nur Wasser kann seiner Familie und ihm noch helfen.
Aber das schwindet und damit auch ihre Chance auf Leben!

Um schlimmes zu verhindern – muss jetzt schnell gehandelt werden!
Viele Kinder sind unter den geschätzten mehr als 25.000 Betroffenen.

  • Ohne Wasser kann ein Mensch nur wenige Tage leben. Das fehlende Wasser vergiftet den Körper. Es kommt zu einem Kreislaufzusammenbruch, kurze Zeit später hört das Herz auf zu schlagen.

In der Zeit von November bis April ist es in der Stadt Kushtia, in Bangladesh, am trockensten. Der Großteil der BewohnerInnen sind Bauern.
Zur Bewässerung ihrer Felder müssen sie das bakterienverseuchte Wasser aus den Teichen schöpfen.
Auch um den Durst zu stillen, nutzen sie diese Wasserquelle.
Die Menschen wissen: Das Wasser macht krank – doch eine andere Möglichkeit gibt es nicht!
Und nun, in der trockensten Zeit des Jahres, haben sie nicht einmal mehr dieses um sich zu versorgen! Das Wasser verdunstet in der brütenden Hitze!
Schon bald findet man nur noch staubige Leere. In dieser Notsituation hat sich die „Jyoti Stiftung für Entwicklung“ an uns gewandt.

Nur ein Brunnen mit sauberem Trinkwasser kann den Menschen in Kushtia helfen!
Der Brunnen spendet sauberes Trinkwasser und ist für mehrere Familien zugänglich. Zusätzlich können sie mit dem Wasser ihre Felder bewässern und so für eine gesunde Zukunft sorgen.

Home
Home
Home
Home
100%

Trinkwasser

Ohne Wasser kein Leben!
Weltweit haben Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser.
Mit diesem Projekt schenken wir mit Hilfe Ihrer Spenden Wasser!

Ernährung

Ohne Essen wird jedes Lebewesen in kürzester Zeit verhungern.
Viele Menschen auf der Welt haben nicht genug zu Essen.
Mit diesem Projekt schenken wir mit Hilfe Ihrer Spenden Nahrung!


Facebook

Twitter

Google Plus

PROJEKT DES MONATS !

Projekt des Monats: Kambodscha – Koh Kong

Home

Auf das Bild klicken!

Aktuelle Spenden:

9%
Fakt der Woche….
Die ca. 7 Milliarden Euro um 2,6 Milliarden Menschen einen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu verschaffen, sind weniger, als Europäer imJahr für Parfums ausgeben