Uns

… möchte ich mich ganz herzlich bei all denen bedanken, die uns auf unserem Weg bis heute geholfen haben! Insbesorde bei meinen Eltern, die seit der Gründung mich & uns unterstützen und ohne die all das niemals möglich gewesen wäre! Danke dafür!

Wer sind wir? Was machen wir?

Ansprechpartner Wasser für die Welt Lars Wesener

Wasser für die Welt ist eine globale Hilfsorganisation mit Hauptsitz in Wien, die sich weltweit mit Trinkwasserprojekten beschäftigt.
Bei diesen Projekten helfen wir Menschen, die keinen Zugang zu sauberem Wasser haben
und ihr Trinkwasser aus dem nächsten Fluss oder Tümpel beziehen.

Zudem mussten wir in den letzten Jahren miterleben, wie sich die Lebenssituation vieler Menschen weltweit durch Klimawandel und Dürreperioden immer weiter verschlechtert.
Täglich erreichen uns aus Afrika, Asien und Süd Amerika schreckliche Bilder.
Wassermangel und schwerste Dürren bedrohen das Leben von Millionen von Menschen.


Die Folgen? 80% aller Krankheiten in Entwicklungsländern sind auf verschmutztes Trinkwasser zurückzuführen.


Krankheiten wie Cholera, Thypus, Diarrhö, Billharziose, AugenentzündungenLungen- oder Durchfallerkrankungen
sind die Folge.

1,5 Millionen Kinder unter 5 Jahren sterben jedes Jahr an Infektionen, die durch dreckiges Wasser, mangelnde Hygienebedingungen und unzureichende Sanitäreinrichtungen verursacht werden.

 

Weltweit sterben an diesen Folgen jeden Tag fast 1o.ooo Menschen.
– Das ist ein kleines Fußballstadion –
…jeden Tag!
Deshalb wollten wir etwas tun -Wasser für die Welt wurde geboren.

 


Aber im Prinzip
… sind wir all die Menschen, die unsere Arbeit wichtig & gut finden und sich daher selbst einbringen und die Vision von Wasser für die Welt verbreiten.

Der Grundgedanke bei der Gründung war & ist ein ganz einfacher:  Nicht reden, sondern machen! – Und das an der Wurzel!

Es wird seit Jahren unheimlich viel „Entwicklungsarbeit“ geleistet. Es wird unheimlich viel geredet. Es wird unheimlich viel gespendet.

Aber wie bei uns auch für die Gesellschaft typisch ist, werden in der vielen internationalen Hilfe häufig nur die Auswirkungen bekämpft.
Anstatt nach dem Ursprung der Probleme zu suchen, werden mit ausgeklügelten, aufwendigsten Sytemen die sich zeigenden „Symptome“ behandelt.

Das entspricht nicht unseren Vorstellungen.
Auch möchten wir anderen nicht vorschreiben, wie sie zu leben, sich zu verhalten oder sich zu entwickeln haben.
Wir möchten den Menschen nachhaltig helfen. Das heißt für uns, wir konzentrieren uns auf den Anfang von Allem – Wasser !
Denn Wasser ist Leben – und das gilt überall.
Wenn diese Grundlage nicht gegeben ist, ist ein Leben nicht möglich.
Schon gar keine persönliche „Weiterentwicklung“( Spielen, Lernen, etc.).
Und ohne Wasser gibt es auch keine Nahrungsmittel. Zu wenig Wasser, zu wenig Nahrungsmittel, folglich Unterernährung bis schlussendlich dem Tod.
Konterminiertes Wasser aus Flüssen, Seen, oder Tümpeln, sowie unzureichende Versorgung mit sauberem Trinkwasser ist in Entwicklungsländern – zum Teil sogar in Industriestaaten – die Hauptursache für die meisten Krankheiten und Todesfälle, vor allem für die hohe Kindersterblichkeit.Wasser macht glücklich

Schenken wir also Wasser, schenken wir Leben, schenken wir Zukunft, schenken wir Möglichkeiten..!
Für uns selber ist, abgesehen von der Grundsicherung des Trinkwasserzugangs, die Schulung und Weiterbildung der im jeweiligen Projektgebiet ansässigen Bevölkerung enorm wichtig. Sanitäranlagen und Verbesserung der Hygienebedingungen bzw. Hygieneschulungen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.
Wenn man nicht weiß, dass man viele Keime an den Händen hat und sich zB. vor dem Essen die Händen waschen muss, dann macht man es nicht!
Einfache Lösung, starke Wirkung!
Durch diese 3 Säulen (Wasser, Sanitärversorgung, Hygiene) können wir für uns und für unsere Spender garantieren, dass durch unsere gemeinsame Hilfe die Menschen nicht nur kurz- oder mittelfristig, sondern langfristig Zugang zu sauberem und ausreichendem Trinkwasser, sowie die Grundlage für ein gesundes, freies Leben haben, wodurch ihnen die Möglichkeit gegeben wird, sich  innerhalb ihrer Kultur weiter zu entwickeln.
Zudem  verfolgen wir  immer das Ziel mit einfachsten bzw. für die jeweilige Region optimalsten Mitteln, nachhaltige und langfristige Hilfe für die Familien, Frauen und Kinder zu leisten. Dazu arbeiten wir immer mit lokalen Organisationen oder mit unseren Partnerorganisationen zusammen, um die bestmöglichste und effizienteste Verwendung der Spendengelder garantieren zu können.

Da wir fast jeden Monat ein Projekt abschließen, sind unsere Projekte sehr vielfältig und es wird tausenden von Menschen geholfen.

 

Unter dem Motto:  „ Nicht reden – Machen! “

Natürlich suchen wir immer Menschen,die das erstens gut finden und zweitens sagen: „Ok! Das ist mir auch wichtig, da helf´ich mit!

Wie? Informiert euch hier..:

 

[animated_button align=“right“ animation=“swing“ color=“blue“ size=“medium“ text=“SPENDEN“ url=“http://www.wasser-fuer-die-welt.org/spenden“]

[animated_button align=“left“ animation=“swing“ color=“blue“ size=“medium“ text=“MITMACHEN“ url=“http://www.wasser-fuer-die-welt.org/mitmachen“]


Facebook

Twitter

Google Plus

PROJEKT DES MONATS !

Projekt des Monats: Kambodscha – Koh Kong

Home

Auf das Bild klicken!

Aktuelle Spenden:

9%
Fakt der Woche….
Die ca. 7 Milliarden Euro um 2,6 Milliarden Menschen einen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu verschaffen, sind weniger, als Europäer imJahr für Parfums ausgeben