Wasser für die Welt

Wasser für die Welt - Jeder Tropfen zählt!

Das 21. Jahrhundert steht im Zeichen des Wassers. Wasserknappheit gibt es schon in vielen Regionen der Welt und die Situation wird sich noch verschärfen. Experten sprechen davon, dass in ca. 15 Jahren auch z.B. Europa unter der weltweiten Wasserknappheit zu leiden hat. Warum? Weil Wasser ein begrenztes Gut ist und unsere Produktion von Lebensmitteln, Konsumgütern und viel unnötigem Zeug jedoch immer weiter steigt!

Und damit auch der Wasserverbrauch, der für diese Produktion anfällt. Also werden z.B. Lebensmittel wie Fleischprodukte aufgrund ihrem immensem Wasserverbrauch deutlich teurer werden. Und immer mehr Menschen mit immer höherem Verbrauch werden um schwindende Ressourcen konkurrieren.

So Blau unser Planet auch ist, so gering ist davon aber auch der Gesamtanteil an genießbarem Wasser. Mehr als 97% davon sind nämlich salzig und können nur mit erheblichen Technik- und Energieaufwand trinkbar gemacht werden. Mehr als 2/3 der verbleibenden knapp 3% sind in den Polen, Eiskappen und Gletschern gespeichert.

Aktuelle Projekte

Projekt in Malawi

Während der alljährlichen Trockenzeit schöpfen die verarmten Dorfbewohner das benötigte Wasser aus einem ungeschützten Wasserloch, das damit auch für durstige Tiere frei zugänglich ist. Kein Österreicher würde dieses trübe, verunreinigte Wasser als Trinkwasser bezeichnen, aber die Menschen dort haben keine Wahl.

Projekt in Togo

Der Alltag ist geprägt von schmutzigem Trinkwasser und nicht behandelten Krankheiten. Hungersnöte nach Ernteausfällen häufen sich. Dass Kinder Schulen besuchen können ist keinesfalls üblich – aber ohne Bildung gibt es keine Zukunft!

Projekt in Kambodscha

Projekt in Kambodscha, Koh Kong

Wasser für die Welt!

Lars Wesener
Nicht reden... Einfach machen!